Jugendsozialarbeit an Schulen

zurück zur Startseite

Die Stelle der Jugendsozialarbeit ist wieder besetzt.

Nicole van der Leeden
Diplompädagogin (Uni)

Büro-Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
7:45 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefon: 08061-938307
nicole.vanderleeden@jh-obb.de

Nicole van der Leeden

Bericht im"Mangfallboten" vom 01.03.2017

Aufgabenbereiche der Jugendsozialarbeit

In Abstimmung mit der Schulleitung, dem Lehrerkollegium, den Schülerinnen und Schülern und den Eltern werden die jeweiligen Arbeitsfelder gestaltet:

Arbeitsbereiche der Jugendsozialarbeit nach § 13 SGB VII

Beratung und Krisenintervention
-
Für Schüler/innen, Eltern, Lehrer/innen
- Vermittlung geeigneter Hilfsangebote

Freizeit / Bildung / Kultur
-
Organisation und Durchführung versch. Freizeitangebote (Cheerleading, etc)
- Zusammenarbeit mit dem Jugendtreff
- Begleitung der SMV, Klassensprecher

Stärkung sozialer und emotionaler Kompetenz
-
Klassenprojekte (Mobbing, Teamarbeit, ...)
- Angebote der Prävention (Sucht, Gewalt, ...)
- Streitschlichterprogramm
- Sozialtraining

Gemeinwesen- und Vernetzungsarbeit
-
Kooperation mit sozialen Einrichtungen, Jugendamt
- Zusammenarbeit mit Vereinen
- Kooperation mit der Agentur für Arbeit

Integration / Migration
-
Zusammenarbeit mit dem mobilen Integrationsdienst
- Unterstützung bei der Integration in die Klasse

Übergang Schule - Beruf
-
Bewerbungscoaching
- Bewerbungsplanspiel
- Projekte im Sinne von „Vertiefter Berufsorientierung“
- Begleitung des Patenprojektes

Klassenprojekt in der 6a

Klassenprojekt „Video-School-Training“ an der St.-Georg-Mittelschule

Das Video-School-Training startete am 15.02.2017 in der Klasse 6a an der St.-Georg-Mittelschule in Bad Aibling. Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Lehrkraft Frau Kerstin Deisinger durchgeführt. Die Organisatoren waren Herr Gaida vom LRS-Institut Rosenheim und unsere Schulsozialarbeiterin Frau Nicole van der Leeden. Während des Projekts hatten wir viel Spaß, weil wir tolle Spiele in der Gruppe ausprobierten. Im Video-School-Training lernten wir unsere Teamarbeit zu stärken. Damit wir das konnten, wurden wir von Herrn Detlef Gaida gefilmt. Am darauf folgenden Mittwoch schauten wir uns unsere gefilmten Videoarbeiten an, um uns zu beobachten und unsere Aktionen auszuwerten. Nach dem sieben Wochen langen Training verbesserte sich unser Respekt zu anderen deutlich.
Philipp Dietze, Mario Plemic , Lorenz Bichlmaier, Nadia Siddiq

Am Mittwoch, den 15.02.2017 starteten wir, die Klasse 6a der St.-Georg-Mittelschule in Bad Aibling mit dem Video-School-Training, das sieben Wochen lang im Gange war, mit Herrn Detlef Gaida vom LRS-Institut in Rosenheim und Frau Nicole van der Leeden, unserer Schulsozialarbeiterin. Im Video-School-Training lernten wir besser mit unseren Klassenkameraden umzugehen, während wir uns spielerisch mit wichtigen Punkten zur Kommunikation, wie Zuhören, freundliche Sätze und dem Blickkontakt, beschäftigten. Während des jeweils zwei Stunden dauernden Trainings filmte uns Herr Gaida, um zu sehen, wie wir uns bei den Aufgaben verhielten. Die positive Auswirkung des Projekts war ein besserer Umgangston und mehr Mut Gefühle auszudrücken.
Vivien Przkopanski, Maria Nitsch, Aylin Zeytünlü, David Vogel